Beziehungsgestaltung mit Menschen mit Demenz 

Den neuen Expertenstandard in den Alltag bringen

Beziehungen sind nicht standardisierbar, jedoch die Bedingungen, unter denen diese stattfinden. Diese Bedingungen sind u.a. die Haltung der Pflegekräften, deren Wissen um beziehungsfördernde Maßnahmen sowie der Prozess der Planung und Ausgestaltung eben jener Beziehungsarbeit. Dies ist das Ansinnen des neuen Expertenstandards „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“. Die Inhalte und leitenden Gedanken werden in der Fortbildung vorgestellt und mit den realen Arbeitsbedingungen verglichen. Darüber hinaus wird erlebbar werden, was eine personzentrierte Haltung ist und wie diese in nahezu jedem Kontakt mit Menschen mit Demenz eingenommen werden könnte. Anhand vielfältiger Fallbeispiele werden konkrete Fertigkeiten erworben, auch für die herausfordernden Momente des Alltags.

 

ePaper
Teilen:

Kontakt:

 

inverso. 

André Hennig
Bebelstr. 56
55128 Mainz

Anruf unter

 

06131-5848078

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© André Hennig